Start / Datenschutz
Impfung Ablauf
Aktuelle Information
Wochend-/ Notdienst
Rezeptbestellungen


Impfungen gegen Corona (COVID 19)

1. Anmeldung zur Impfung

Impfen ist eine individuelle Entscheidung und es gibt immer viele Gründe dafür und dagegen. Letztendlich müssen Sie Ihre eigene Entscheidung fällen. Wie immer die auch fällt, wir sind Ihnen auf jeden Fall immer gerne behilflich. Wenn Sie also die Impfung möchten, dann geht das bei uns so:


Wir impfen zunächst nur Patienten, die schon bei mal uns waren und unterscheiden zwei Gruppen:
 
1) Menschen, welche älter sind als 60 Jahre oder eine eigene medizinische Impfindikation haben (also selber chronisch krank sind). Nicht hierzu gehören die sogenannten "Kontaktpersonen" und auch nicht diejenigen mit "systemrelevanten Berufen"
Zur Anmeldung bitte anrufen unter 06039-7890 oder - besser: Mail schreiben an praxis@hausarzt-karben.de

2) Menschen unter 60, welche sich aus anderen Gründen impfen lassen wollen. In Hessen ist das mit dem Impfstoff von ASTRA/ZENECA ohne Begründung auf eigenes Risiko ab sofort möglich (wir müssen aber erst noch einige ältere Leute damit zweitimpfen, bevor wir damit loslegen können (ab Ende Mai vermutlich). Ansonsten geht das (mit Biontech) aktuell nur bei "Kontaktpersonen" und "beruflichen Gründen". Ob Sie dazu gehören das sehen sie hier.

Zur Anmeldung bitte nicht anrufen, sondern Mail schreiben an
impfung@hausarzt-karben.de

Menschen, die noch nie bei uns waren melden sich bitte in der zweiten Gruppe an.

 

WICHTIG FÜR BEIDE GRUPPEN:

Wir antworten nicht auf Ihre Mails, das schaffen wir zur Zeit nicht. Sie können sich drauf verlassen, wenn die Mail durchgeht sind Sie sicher auf der Liste.

Wir brauchen immer die aktuelle Telefonnummer unter der Sie am sichersten erreichbar sind.

Wir müssen unbedingt wissen, welchen Impfstoff Sie bevorzugen: "möglichst mit" bzw. welcher es nicht sein soll: "aber nicht mit"

Und bei der Gruppe 2 außerdem noch den Grund für die Impfung bsp. "ich pflege meinen Onkel" oder "ich arbeite als..." oder "ich nehme freiwillig den Astra-Impfstoff"

WICHTIG ZU WISSEN IST AUSSERDEM:

Wir wissen immer erst frühestens montagabend, wie viele Menschen wir auf jeden Fall impfen können. Nämlich 10 pro Astra-Ampulle bzw. 6 pro Biontech. Erst dann können wir planen. Wir impfen dann zunächst immer die Zweitimpfungen, welche gerade fällig werden und dann erst die neuen Erstimpfungen. Diese erfolgen auf jeden Fall Donnerstagabend, ggf. auch Mittwochmittag und Freitagmittag, je nachdem, wie viel vorhanden ist. Auch unser Tag hat nur 24 Stunden!

Manchmal kann man eine Impfdosis zusätzlich aus der Ampulle aufziehen weil die Füllmengen schwanken (offiziell gesichert sind nur 5 Biontech und 10 Astra, aber 6 bzw. 11 sind sicher). Wenn es solche "Bonus-Impfdosen" gibt (also die 8. Biontech bzw. die 12. Astra), dann muss die innerhalb von 6 Stunden verimpft werden. Dafür telefonieren wir dann rum - wir werfen nichts weg, müssen aber flexibel sein (deswegen die Handynummern!). MERKE: Donnerstagnachmittag nie ohne Handy ;-)

 2. Ablauf der Impfung

wir machen das sehr unbürokratisch, soweit jedenfalls, wie das bei dieser Geschichte geht.

I. Sie erhalten einen Anruf mit Terminnennung und Impfstoffnennung

II. Bitte pünktlich kommen

III. Idealerweise vorher zu Hause das Aufklärungsblatt durchlesen
     Vektorimpfstoff (Astra/Zenca)     mRNA-Impfstoff (Biontech)

IV. Nichts ausdrucken, wir haben eine Unterschriftseite, die wir für die Planung sowieso ausdrucken müssen

 

 

 
diese Seite dient der Planung des Impfablaufs für Menschen, welche die Impfung haben möchten. Wir sind Ihnen dazu gerne behilflich. Meine persönliche Stellungnahme zum Impfen und zu der Pandemie bzw. dem Umgang damit finden Sie auf der Seite Aktuelle Information.


3. Impfung nachdem Sie schon mal krank waren?

Offizielle Meinung ist: Nach sechs Monaten nach einer Corona-Krankheit kann man  impfen. Eine Impfung ist hier aber ausreichend

to Top of Page

Praxis Dr. Jürgen Fehr Internist - Hausarzt | dr-fehr@web.de